Ergebnisse/Tabellen

Spielerkader

Statistiken

Seitenaufrufe : 143508
Presseberichte
Pressebericht 18. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Florian Faißt   
Montag, den 17. September 2018 um 06:31 Uhr

SG 1 schafft den Klassenerhalt

Herrengartenarena bebt

 


SG 1 : SF Friedrichshafen    5:3      (3319:3279)


Es war das erwartet spannende Spiel. Für beide Mannschaften ging es um viel. Die Gäste brauchten 1 Punkt für die Meisterschaft und die SG einen Punkt für den Aufstieg. Folglich wäre ein Unentschieden für beide Mannschaften ausreichend gewesen. Aber bei der Begrüßung wurde schnell klar, dass beide Mannschaften nichts unversucht lassen wollen und voll auf Angriff gespielt wird.
Am Start war die Spannung schon sehr hoch. Björn Albrecht (541) verlor denkbar knapp gegen Mario Listes (544). Marcel Dörfel (521) schaffte wie schon eine Woche zuvor im letzten Wurf eine Different von 2 Kegeln zu Dejan Lotina (519) und konnte somit einen Punkt erspielen.
Dann aber drehte sich die Partie in Richtung Gäste. Jürgen Rommelfanger spielte mit 570 Kegeln eine tolle Partie hatte aber das Nachsehen gegen den erst im Januar gekürten Sportler des Jahres in Deutschland, Lukas Funk, welcher mit starken 581 Kegeln den Tagesbestwert erspielte. Auch Florian Faißt (542) hatte gegen Lukas Müller (569) keine Chance. So stand es 1:3 und 39 Kegel Vorsprung für die Gäste.
Dann aber überschlugen sich die Ereignisse. Die wolfacher Schlussspieler kämpften Wurf für Wurf und holten mächtig auf. Dies war sicherlich auch der großen Fangemeinde und den lauten Schlachtrufen zu verdanken. Mario Faißt erkämpfte starke 568 Kegel gegen Darko Lotina (553). Marco Teller war es, der mit dem besten SG Ergebnis von 577 Kegeln gegen Celestino Gutierrez (513) 64 Kegel gutmachen konnte.
Am Ende stand ein sensationelles 5:3 bei einem Vorsprung von 40 Kegeln.
Aber auch die Gäste konnte jubeln. Da mitkonkurrent SKC Unterharmersbach „nur“ 6:2 gewonnen hat, reichte es den Friedrichshafener aufgrund der besseren Mannschaftspunkte zur Meisterschaft. So konnte man gemeinsam feiern.
Am Ende der Saison steht ein guter 6. Tabellenplatz und ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga Süd/West.


SG 2 : KSC Dittishausen 1        1:7      (2981:3099)

Unter wert hat sich die SG 2 im letzten Saisonspiel verkauft. Zwar ging es um nichts mehr, da man als Aufsteiger bereits fest stand. Dennoch war es die schlechteste Saisonleistung.
Den Ehrenpunkt für die SG erspielte Martin Hansmann mit 535 Kegeln. Einzig die Leistung von Florian Haas (528) war noch akzeptabel. Für den Rest der Mannschaft heißt es sich nun in der Pause zu regenerieren, schauen das die verletzten Spieler wieder fit werden und in der neuen Saison, als Aufsteiger in der Landesliga A Fuß zu fassen. Dennoch war es eine überaus erfolgreiche Saison der SG 2.
Es spielten weiter: Marcel Wurster/Marcel Dörfel (491), Simon Leitl (485), Niels Hörkner (481) und Manuel Laun (461).


SG 3 : SKC Schapbach 1    1:7      (2947:3184)

Nicht den hauch einer Chance lies der neue Meister SKC Schapbach der SG 3 im letzten Heimspiel. Leider zeigte man auch hier die schlechteste Heimleistung. Dennoch sprang am ende ein guter 6. Platz in der Bezirksliga  Mittelbaden heraus.
Den Ehrenpunkt erhielte Patrick Haas mit 490 Kegel.
Bester SG Kegler war Erich Fritsch mit 511 Kegel. Weiter spielten: Markus Wurster (496), Stjepan Jersek (487), Zvonimir Katalenic (486) und Albert Schweizer (477).


KC Zusenhofen 2  :  SG 4    4:4      (2833:2874)

Tolles Ergebnis für die SG 4 im letzten Saisonspiel. Zwar hätte man mit etwas Glück auch einen Sieg einfahren können, aber am Ende war das Unentschieden gerechtfertigt. Die SG4 gewann 2 Duelle und hatte mehr Gesamtkegel was zum 4:4 reichte.
Gepunktet haben: Mandy Fritsch mit 503 Kegeln und Fritz Deusch mit 467 Kegeln. Zum Punktgewinn haben ebenfalls beigetragen: Heiko Schmieder (495), Manfred Fritsch (481) und die beiden Jugendspieler Leonie Fritsch (473) und Marius Mantel (455).
Man findet sich zum Ende der Saison auf einem guten 5. Tabellenplatz der Bezirksklasse B Mittelbaden.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. März 2019 um 16:33 Uhr
 
Pressebericht 18. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Florian Faißt   
Sonntag, den 17. September 2017 um 20:17 Uhr

Klassenerhalt perfekt

Keine Siege – dennoch erfolgreich

Die SG 1 hat es tatsächlich geschafft. Ein weiteres Jahr Bundesliga wartet auf die Sportkegler.
Am letzten Spieltag musste man zum bereits feststehenden Meister nach Neumarkt in die Oberpfalz fahren.
Man wusste, dass die Trauben sehr hoch hängen würden und man mehr auf die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf hoffen musste. So war man ständig in Verbindung, die anderen Spiele zu verfolgen. Es galt einen Punkt vor dem letzten Spiel zu halten. Dies gelang, da sowohl der KSV Hölzlebruck und der SVH Königsbronn ihre Auswärtsspielen verloren und am ende bei 14:22 punkte stehen. Die SG 1 verlor zwar ihr letztes Spiel ebenfalls steht aber bei 15:21 punkten.
Somit beendet man die erste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte auf einem sensationellen 6. Platz der 2. Bundesliga Süd/West und darf auch in der kommenden Saison zweitklassig spielen.
Im letzten Spiel gab es noch zwei nennenswerte Ergebnisse. Björn Albrecht spielte zum Abschluss der Saison mit sagenhaften 600 Kegeln eine neue persönliche Bestleistung.
Auch Florian Faißt mit starken 592 Kegeln konnte noch mal ein gutes Ergebnis verzeichnen.
Weiter spielten: Hagen Neumann (556), Jürgen Rommelfanger (548), Marco Teller (545) und Marcel Dörfel (544).

KSC Marlen : SG 2          7:1      (3327:3109)

Auch im letzten Saisonspiel konnte man keinen Sieg erreichen. Man musste zum Aufstiegsanwärter nach Marlen reisen. Die Gastgeber spielten sehr stark und einzig SG Spieler Roland Hilberer konnte mit starken 575 Kegeln einen Ehrenpunkt ergattern.
Weiter spielten: Fritz Deusch (539), Mike Schondelmaier (525), Jürgen Glatz (507), Stjepan Jersek (506) und Marcel Wurster (457).
Man beendet die Saison mit 21:15 Punkten auf einem starken 4. Platz der Landesliga B Südbaden.

SG 3 : SKF 93 Lahr        3:5      (3053:3105)

Ein absolutes Endspiel stand für die SG 3 auf dem Plan. Man musste gewinnen oder hoffen das die Konkurrenz aus Önsbach auch patzt.  Am Start mussten Edgar Riedel (499) und Jürgen Glatz/Markus Wurster (484) sehr viele Holz gegen starke Gäste abgeben.
Martin Hansmann (528) und Patrick Haas (528) brachten die SG wieder ran und konnten zum 2:2 ausgleichen. Am Schluss war der Vorsprung der Lahrer für Roland Hilberer (513) und Mario Faißt (501) leider zu groß damit es für den Seg und den Klassenerhalt aus eigener Kraft reichte. Da nun aber der KSC Önsbach sein Spiel 2:6 verloren hat, beendet die SG 3 die Saison auf Platz 8 der Bezirksliga A mit 14:22 punkten und kann dennoch die Liga halten.

SKC Auenheim 1   :   SG 4    0:8  (3104:2896)

Ohne Druck konnte die SG 4 ihr letztes Saisonspiel angehen. Die Gastgeber aus Auenheim standen schon vor der Partie als Meister und die SG als Nichtabsteiger fest. Man lies die Saison kameradschaftlich ausklingen ohne dabei einen Ehrenpunkt mit nach hause zu nehmen.
Es spielten: Erich Fritsch (513), Niels Hörkner (495), Karl-Heinz Dörfel (482), Bernd Hilberer (472), Manuel Laun (467) und Markus Wurster (467).
Am Ende belegt man mit 11:17 Punkten Platz 4 der Bezirksklasse A Mittelbaden.

 

Eine durchaus erfolgreiche Saison ist nun zu Ende. Die SG bedankt sich an dieser Stelle bei allen Freunden, Gönnern und Fans, die uns über die Saison tatkräftig unterstützt haben.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. April 2018 um 06:15 Uhr
 
Pressebericht 17. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Florian Faißt   
Montag, den 03. Oktober 2016 um 10:00 Uhr

 

 

 

Meister der Verbandsliga

Aufstiegsspiele für 2. Bundesliga

SG 1 : Hölzlebruck 6:2 (3258:3136)

Es ist vollbracht. Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft der Verbandsliga Südbaden konnte die SG die Gäste aus dem Hochschwarzwald bezwingen. Hagen Neumann(490) der durch Simon Leitl ersetzt wurde erwischte keinen guten Tag und musste seinen Punkt abgeben. Besser machte es Marcel Dörfel (547) der sich seinen Punkt hart erkämpft hat. Im Mittelpaar wurde der Grundstein für den Sieg gelegt. Marco Teller spielte phantastische 578 Kegel und konnte gemeinsam mit einem ebenfalls guten Björn Albrecht (552) eine 3:1 Führung und 89 Kegel herausspielen.
So galt es eigentlich nur noch diesen Vorsprung zu halten. Jürgen Rommelfanger konnte mit guten 551 Kegel punkten und weitere Holz gut machen. Florian Faißt (540) musste seinen Punkt knapp abgeben konnte aber seinen Gegner an kurzer Leine lassen was zum vielumjubelten Sieg führte.
Damit ist man nun 1 Spieltag vor Schluss schon Meister und nimmt aller Voraussicht nach an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga teil welche am Samstag den 8. April in München an der Säbener Straße stattfinden.

SG 2 : Unterharmersbach 2 1:7 (3115:3240)

Es war ein Spiel indem es für beide Mannschaften um nicht mehr viel ging. Beide befinden sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Man musste anerkennen, dass die Bundesligareserve der Gäste an diesem Tag unschlagbar war. Von dem her geht die Niederlage, auch in der Höhe, voll in Ordnung.
Dennoch konnte man eine ordentliche Leistung abrufen. Den Ehrenpunkt holte Martin Hansmann mit 533 Kegel.
Weiter spielten: Simon Leitl (545), Mario Faißt (521), Patrick Haas (506), Mike Schondelmaier (505) und Edgar Riedel (505).

SKC Goldscheuer : SG 3 5:3 (3286:3263)

Wenn man halt am Tabellenende steht verliert man sogar ein solches Spiel. Dabei kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, zeigten diese doch eine erstklassige Leistung. Am Ende machte ein Heimkegler der starke 608 Kegel erspielte den kleinen Unterschied aus.
Dennoch besteht eine winzige Hoffnung in der Bezirksliga A zu verbleiben.
In der geschlossen starken Mannschaft spielten: Marcel Wurster (561), Albert Schweizer (556), Fritz Deusch (545), Zvonimir Katalenic (543), Markus Wurster (543) und Erich Fritsch (515).

 

 



 

 

 

 


 

 


 

 

 

 





 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. März 2017 um 06:17 Uhr
 
Pressebericht 2. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Florian Faißt   
Sonntag, den 18. September 2016 um 17:23 Uhr

 

 

Premiere für die neue Jugendmannschaft der Sportkegler


SG Jugend : Unterharmersbach Jugend (1375 : 1763)


Lange hat es gebraucht bis die SG Wolfach-Oberwolfach wieder eine Jugendmannschaft im Spielbetrieb anmelden konnte. Diese spielt in ihrer eigenen Liga im Bezirk Mittelbaden. Eine Mannschaft besteht aus 4 Spielern + 2 Reservespieler.

Die Vorstandschaft der SG ist mächtig stolz darauf wieder eine Jugendmannschaft zu haben.
Am vergangenen Freitag stand das erste Spiel in Unterharmersbach an. Das Ziel war Erfahrung zu sammeln und erst einmal zu schauen, wie ein richtiger Wettkampf abläuft.
Dabei wurden schon beachtliche Erfolge erzielt. Für die Sg spielten:
Anna Teller (390), Leonie Fritsch (382), Noah Lehmann /Hannah Schmid (309) und Marius Mantel (294).


SG 2 : KSC Marlen 1 7:1 (3138:2948)


Ein gutes Spiel konnte die Landesligamannschaft der SG im heimischen Herrengarten abrufen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg.

Es spielten: Marco Teller (555), Edgar Riedel (528), Patrick Haas (527), Martin Hansmann (524), Marcel Dörfel (515) und Florian Faißt (489).

SG 3: SKC Nordrach 1 1:7 (3077:3324)


Keine Chance hatte die 3. im Auswärtsspiel in Nordrach. Zwar war der Gegner deutlich überlegen, dennoch hätte man ein besseres Ergebnis erzielen können. Einziger Lichtblick war Mike Schondelmaier, der mit starken 587 Kegel den Ehrenpunkt für die SG holte.

Weiter spielten: Zvonimir Katalenic (518), Marcel Wurster (516), Karl Heinz Dörfel (496), Fritz Deusch (483) und Stjepan Jersek (477).

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Oktober 2016 um 06:30 Uhr
 
Pressebericht 18. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Florian Faißt   
Sonntag, den 13. September 2015 um 19:47 Uhr

 

SG Reserve hält die Klasse

Dritte muss hoffen

SG 1 : ESV Rottweil 1 7:1 (3172 : 2937)

Gegen den designierten Absteiger aus Rottweil hatte die 1. Mannschaft keine Probleme. Zum Abschluss der Saison gab es einen ungefährdeten Sieg mit 235 Kegel Vorsprung. Insgesamt war es eine uninteressante Partie, denn vor dem Spiel stand fest, dass Rottweil Absteiger ist und die SG nicht über Platz 3 in der Verbandsliga hinaus kommen wird. Für die SG kegelten: Björn Albrecht (551), Marcel Dörfel (544), Marco Teller (536), Simon Leitl (517), Jürgen Rommelfanger (514) und Florian Haas (510).

SG 2 : SG Unterkirn./Furtw. 6:2 (3136 : 2936)

Vor dem Spiel war klar, dass nur ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten zum Verbleib in der Landesliga B hilft. Gesagt, getan: Man hat sich die beste Heimleistung der Saison für das Saisonfinale aufgehoben. Bereits im Startpaar wurden die Weichen gestellt. Mario Faißt kegelte starke 556 Kegel und konnte zusammen mit seinem Bruder Florian (519) eine 2:0 Führung und 155 Holz verbuchen. Mike Schondelmaier (529) legte einen weiteren Punkt nach. Uwe Kühnau (496) konnte zwar nicht punkten erspielte aber mit seinem Partner weitere Holz heraus. Auch im Schlusspaar musste man nicht zittern, denn Edgar Riedel (520) und Martin Hansmann (516) spielten den Sieg und damit den Klassenerhalt souverän nach Hause. Am Ende sprang ein versöhnlicher 7. Platz in der Landesliga B heraus.

SG 3 : RW Bühl/Renchtal 1:7 (2993 : 3086)

Der erhofften Befreiungsschlag, wie das der Reserve gelungen ist, kam für die 3. Mannschaft leider nicht. Man verlor das entscheidende Spiel zu Hause gegen Bühl deutlich. Zu wenige Abräumer und zu viele Fehlwürfe, was die ganze Saison das Problem war, besiegelten die Niederlage. Die Kegelsaison 2015/2016 beschlossen: Patrick Haas (520), Karl-Heinz Dörfel (512), Zvonimir Katalenic (508), Markus Wurster (499), Stjepan Jersek/Fritz Deusch (494) und Roland Hilberer (460). Man beendet die Saison auf Platz 9 der Bezirksliga A. Es heißt jetzt abzuwarten wie die Ligeneiteilung für die nächste Saison ist. Mit viel Glück könnte es zum Verbleib reichen ansonsten greift man nächstes Jahr in der Bezirksliga B wieder an.

SG 4 ist Meister der Bezirksklasse A.

Man musste warten bis vergangenen Samstag, denn der Tabellennachbar hatte seinen Spieltermin verlegt. Da dieser mit 1:7 verloren hat, steht die 4. Mannschaft, die zum Großteil mit Jegendspielern besetzt ist, als Meister und Aufsteiger der Bezirklsklasse A fest.

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. April 2016 um 20:29 Uhr
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Login

Wer ist Online?

Keiner
 
 
Copyright © 2019 SG Wolfach-Oberwolfach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by handy online shop & windows 7 forum